Fairplay-Tour machte Zwischenstopp in Schwemlingen

Montag, 25 Juni 2018

Die 9. und gleichzeitig letzte Etappe der diesjährigen Fairplay Tour führte am 23. Juni 2018 mehr als 300 junge Radfahrer aus Deutschland, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Ruanda in das Päppelter Wäldchen nach Schwemlingen. Dort wurden die zahlreichen Sportler von Bürgermeister Marcus Hoffeld sowie dem Landtagsabgeordneten Frank Wagner, der gleichzeitig auch Vorsitzender des Stadtverbandes Sport ist, herzlich empfangen. Beide zeigten sich erfreut darüber, dass der Zwischenstopp der Tour im Merziger Stadtgebiet inzwischen Tradition geworden ist und bedankten sich für das großartige Engagement der Jugendlichen und deren zahlreichen Helfern. Um das diesjährige Tour-Projekt, bei dem es um den Bau einer Schule in Ruanda handelt, zu unterstützen, überreichten Hoffeld und Wagner einen Scheck, der zur Verwirklichung des Vorhabens beitragen soll. Darüber hinaus geht ein Teil des Erlöses direkt an die Welthungerhilfe. Nachdem sich die Radfahrer in der idyllischen Parkanlage in Schwemlingen für den Rest der Fahrt gestärkt hatten, machten sie sich auf den Weg zum Ziel in Konz.

Im Rahmen der Fairplay-Tour der Großregion radeln seit 1999 junge Menschen durch den Südwesten der Republik und durch Benelux sowie Lothringen. Die Solidaritätsfahrt bringt jedes Jahr hunderte Jugendliche auf die Fahrräder, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Beim Zurücklegen der Strecke von knapp 750 Kilometern lernen die Teilnehmer, was es heißt, sich gegenseitig zu helfen, manchmal auch aufeinander angewiesen zu sein und sich für andere zu engagieren.

Weitere Informationen unter: www.fairplaytour.de

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image