Muslimisches Grabfeld in der Waldstraße wurde der Öffentlichkeit vorgestellt

Dienstag, 8 Mai 2018

Am 4. Mai 2018 fand die Vorstellung des muslimischen Grabfeldes auf dem Friedhof Merzig-Waldstraße statt, zu der viele interessierte Bürgerinnen und Bürger gekommen waren, um Informationen über die neue Bestattungsform auf dem Waldfriedhof zu erhalten.
Immer mehr Muslime identifizieren sich mit ihrer neuen Heimat und leben innerhalb der Kreisstadt Merzig mittlerweile in zweiter oder dritter Generation. Hieraus entstand auch das Bedürfnis, sich in der neuen Heimat beisetzen zu lassen. 
Da sich die Kreisstadt Merzig bereits seit Langem für die Integration von ausländischen Mitmenschen einsetzt, wurde auf diese Entwicklung reagiert und ein neues Grabfeld für muslimische Bestattungen auf dem Friedhof Waldstraße angelegt. 

Die Anlegung des Grabfeldes erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den in Merzig lebenden Muslimen. So wurde beispielsweise bei der Anlegung des Grabfeldes auf die im Islam vorgeschriebene Ausrichtung der Grabstätten geachtet. 
Aktuell bietet das Grabfeld Platz für rund 20 Beisetzungen. Bei der Auswahl der Örtlichkeit wurde auch auf entsprechende Erweiterungsmöglichkeiten geachtet. Die Grabstätten wurden als Reihengrabstätten angelegt und sind für eine Zeit von 20 Jahren nutzbar. 

Mit der Anlegung des muslimischen Grabfeldes trägt die Kreisstadt Merzig dazu bei, Integration zu leben und den Respekt gegenüber fremden Kulturen auch über den Tod hinaus zu wahren. 

Bei der Umsetzung wurde die Kreisstadt Merzig durch mehrere muslimische Gemeinden im Saarland unterstützt. Dabei stellten diese eine Spende in Höhe von 4.000,- € zur Verfügung.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image