Island siegt erstmals beim Sparkassen-Cup

Dienstag, 2 Januar 2018

Zum nunmehr 31. Mal fand zwischen den Jahren der „Sparkassen-Cup“, ein Handball-Turnier der A-Jugend-Nationalmannschaften, in der ausverkauften Thielsparkhalle statt.
Das Team, um den neuen Vorsitzenden des HSV Merzig-Hilbringen, Dirk Ströker, hatte es auch dieses Mal geschafft, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld in die Sportstadt Merzig einzuladen. Ein großer Dank, so Ströker, galt neben den Sponsoren, ohne die ein Event solcher Größe nicht möglich wäre, auch den rund 250 Vereinsmitgliedern, die an diesen drei Tagen im Einsatz waren und fleißig Brote schmierten, Getränke und Essen verkauften, an den Kassen saßen, als Fahrdienst für die Spieler fungierten sowie andere Tätigkeiten übernahmen.


An den ersten beiden Turniertagen wurden die Gruppenspiele ausgetragen. In der Gruppe A standen sich die Mannschaften des HV Saar, aus Polen, den Niederlanden und Island gegenüber. In der Gruppe B spielten Deutschland, Italien, die Schweiz und Weißrussland.
Eröffnet wurde das diesjährige Turnier mit den Gästen aus Weißrussland und der Schweiz. Mit „Hopp Schwiiz!“, Trommeln, jeder Menge Tröten und Rasseln, dem Schlachtruf „Auf geht’s, Abwehr kämpfen“ und sogar dem Klang von Kuhglocken feuerten die mitgereisten Fans ihre Spieler lauthals an! Es herrschte wieder eine ausgelassene Stimmung, von der ersten bis zur letzten Partie.
Früh am Freitagmorgen begann der dritte und letzte Turniertag mit den beiden kleinen Halbfinalen, die von den Niederlanden und Weißrussland sowie dem Saarland und der Schweiz gespielt wurden. Es folgten die beiden großen Halbfinalspiele zwischen Island und Italien und Polen gegen Deutschland, hier wurde ermittelt, wer sich am Abend vor einer großen Kulisse im Finale präsentieren darf.
Die Platzierungsspiele um Platz 7 und 5, die im Anschluss folgten, machten die Mannschaften aus den Niederlanden und dem Saarland (28:31) und Weißrussland und der Schweiz (19:22) unter sich aus.
Dicht an dicht saßen und standen die Besucher auf den Rängen der ausverkauften Thielsparkhalle, als es hieß: Im kleinen Finale des 31. Sparkassen-Cups stehen sich heute die Mannschaften aus Italien und Polen gegenüber. Die Italiener unterlagen den Polen mit 28:34.


Spannung pur versprach schließlich das Finalspiel zwischen Island und Favorit Deutschland. Beide Mannschaften hatten bisher ein sehr starkes Turnier gespielt. Was folgte waren umjubelte Tore und lauter Applaus bei starken Paraden der Tormänner. Es herrschte eine tolle Atmosphäre in einem nahezu ausgeglichenen Spiel. Nicht nur die sportbegeisterten Zuschauer, auch Spieler, Trainer und Betreuer hatten viel Spaß, denn trotz aller Sprachbarrieren haben alle die Freude am Handball gemeinsam. Strahlender Sieger wurden erstmals die vielumschwärmten Skandinavier, die knapp mit 21:20 gewannen. Stolz durften sie den handgefertigten Siegerpokal, der auch in diesem Jahr wieder von der CEB Merzig gestiftet wurde, in Empfang nehmen. Die Siegerehrung nahm der Vereinsvorsitzende Dirk Ströker gemeinsam mit Bürgermeister Marcus Hoffeld, dem Vorsitzenden des Stadtverbandes Sport, Frank Wagner, der stellvertretenden Ministerpräsidentin Anke Rehlinger, der Präsidentin des Sparkassenverbandes Saar, Cornelia Hoffmann-Bethscheider, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Merzig-Wadern, Frank Jakobs und dem Präsidenten des HV Saar, Eugen Roth, vor.
Die Vorbereitungen für den Ernst-Thiel-hummel-Cup, eine weitere Großveranstaltung des HSV Merzig-Hilbringen, der am 04. und 05.08.2018 stattfinden wird und erneut wieder ein unvergessliches Handball-Wochenende verspricht, sind bereits angelaufen.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image