61. Oktoberfest in Merzig – 10 Tage voller Höhepunkte

Dienstag, 10 Oktober 2017

Ein Höhepunkt jagte den Anderen im Laufe der Oktoberfestwoche in der Kreisstadt Merzig. Den Abschluss bildete, wie in jedem Jahr, am Sonntagabend ein brillantes Feuerwerk.

Tausende Besucher aus der gesamten Region fanden den Weg nach Merzig und ließen die Veranstaltung zu einem wahren Erfolg werden. Dies sorgte auch für zufriedene Gesichter bei den Organisatoren der Festwoche. Die Stadt Merzig war täglich voll, die Geschäfte hatten immer was zu tun, die Kirmes war wie immer gut besucht und das Festzelt war fast täglich voll mit Menschen, die feiern wollten.

Nach dem Eröffnungswochenende mit dem Faßanstich des Bürgermeisters und dem verkaufsoffenen Sonntag ging es montags und dienstags mit dem traditionellen Krammarkt weiter. Bei gutem Wetter war die Merziger Innenstadt besonders am Feiertag voll mit einkaufsfreudigen Menschen, die sich von den Händlern mit den unterschiedlichsten Angeboten gerne begeistern ließen. Montags abends lockte zunächst Mallorca-Feeling ins Festzelt. Hier sorgten Axel Fischer, Markus Becker und Antonia aus Tirol für ein volles Zelt und tolle Stimmung. Als Anheizer hatte man die „Vagabunden“ engagiert und diese waren hierfür genau die Richtigen. Vom Feiertag profitierte auch das Programm auf der Kirmes und im Festzelt. So war das Festzelt an diesem Dienstag rappelvoll und vor allem die Kinder ließen sich von Markus Becker gerne mitreißen. Am Abend sorgte dann die Musikvereinigung Merchingen für die richtige Stimmung im Festzelt.

Am Mittwoch stand der Familientag auf dem Programm. Dabei gab es ermäßigte Fahr- und Spielpreise und eine große Tombola. Am späten Nachmittag war dann Radio Salue Küchenchef Uwe Zimmer zu Gast in Merzig und bereitete gemeinsam mit Bürgermeister Marcus Hoffeld Currywurst zu, die zugunsten der Aktion „Sternenregen“ an den Mann gebracht wurde. Für die Kids war Eddi Zauberfinger auf der Bühne, um die Kinder zu einem Mitmachmusical einzuladen. Der Donnerstag war traditionell für die Merziger Firmen, Behörden und Vereine reserviert. Die Band „Tollhaus“ begeisterte die Gäste im vollbesetzten Festzelt mit volkstümlicher Hüttengaudi, Wiesnhits und Ballerman-Feeling bis zum Abwinken. Weiter gings dann am Freitag-Abend mit einem abwechslungsreichen Showprogramm der Mädchenpower aus Bayern. Die „Midnight Ladies“ sorgten für Stimmung und Gaudi im Festzelt bis in die Nacht.

Unter dem Motto „Hochgenuss auf dem Riesenrad“ fand dann am Freitag erstmals im Saarland eine Weinprobe auf dem Riesenrad in 48 Metern Höhe statt. In Zusammenarbeit mit den Festzeltwirten Sonnier und Spangenberger, dem Weingut Schmitt-Weber aus Perl und der Kreisstadt Merzig wurden 13 Plätze für dieses besondere Erlebnis verlost. Neben dem gigantischen Ausblick und dem kulinarischen Genuss, kam auch der Spaßfaktor nicht zu kurz.

Ein weiterer Höhepunkt folgte am Samstag mit dem Viezfest in der Merziger Innenstadt. Hier gab es in der gesamten Innenstadt jede Menge Leckereien und ein tolles Musikprogramm an den vielen Ständen und Bühnen in der Fußgängerzone. Im Festzelt sorgte ein weiterer Höhepunkt für ein ausverkauftes Haus. Neben der „Joe Williams Band“, die mit ihrer Partymusik die feierwilligen Gäste einheizten, waren wieder Gäste aus Mallorca in Merzig. Ina Colada ließ die Festzeltbesucher auf den Bänken stehen und feierte mit diesen mit ihren bekannten Partyschlagern. Anschließend sorgte dann Tim Toupet mit seinen Hits für ein kochendes Festzelt. Für die Moderation der Veranstaltung sorgte wie immer Uli Soumann, der die Menschen vor den jeweiligen Acts richtig anheizte.

Den Abschluss des 61. Oktoberfestes in Merzig fand man in Merzig dann am Sonntag zunächst noch mit dem Besuch der Kirmes und dann mit dem Musikverein Büdingen am Nachmittag und am Abend mit der Original Trachtenkapelle Edelweiß aus Saarbrücken bevor dann das Oktoberfest im Jahr 2017 mit einem brillanten Feuerwerk über Merzig sein Ende fand.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image