Smart mobility beim Tag des offenen Testfelds live erFAHREN

Dienstag, 29 August 2017

Unter dem Motto „Die Zukunft des Fahrens heute schon live erleben“ wird am Samstag, 2. September 2017, in Merzig einiges zu erleben sein, denn dann findet auf dem Kretzschmar- und Luckauerplatz (Rathausinnenhof) der Tag des offenen Testfeldes statt. Dabei wird die Forschungsgruppe „Verkehrstelematik“ der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) gemeinsam mit der Kreisstadt Merzig das seit zwei Jahren bestehende Forschungsprojekt iKoPA (integrierte Kooperationsplattform für automatisierte Fahrfunktionen) präsentieren, das eine sichere und zuverlässige Kommunikation von Informationen, insbesondere für (teil-) automatisierte Elektrofahrzeuge, zum Ziel hat.

Beginnen wird der Tag mit dem Besuch von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger. Sie wird ab 10.00 Uhr für Fragen zum „automatisierten Fahren“ zur Verfügung stehen. Die Ministerin betonte im Vorfeld der Veranstaltung, dass es gelungen ist, mit der Digitalisierung ein Alleinstellungsmerkmal für Merzig zu schaffen: „Mit dem digitalen Testfeld in der Stadt und der grenzüberschreitenden Test-Strecke zwischen Deutschland und Frankreich gibt es hervorragende Angebote. Industrie und Forschung sind eingeladen, die Infrastruktur für ihre eigenen Projekte zu nutzen.“

„Ab 10.30 Uhr können Besucher viele interessante Erfahrungen im Bereich des vernetzten und automatisierten Fahrens machen und live erleben, denn es werden Rundfahrten auf der Teststrecke angeboten, so dass sich die Fahrgäste selbst ein Bild von den Ergebnissen der Forschungsprojekte machen können“, erklärt Bürgermeister Marcus Hoffeld. Wie der Bürgermeister erläutert, wird im Bereich des Parkplatzes gegenüber der Stadthalle ein Fußgängersimulator aufgebaut, mit dem ein Warnsystem demonstriert wird, das Autofahrer auf Fußgänger aufmerksam macht, die beispielweise hinter einem parkenden Lastkraftwagen oder einer nicht einsehbaren Ecke hervorkommen. Zudem wird dort ein Bremswarnungssystem und ein Parkplatzreservierungs- sowie Parkplatznavigationssystem gezeigt. Darüber hinaus wird in einem praktischen Anwendungsfall eine Falschfahrererkennung simuliert. Hierzu wird die Einbahnstraße der Bahnhofstraße virtuell in die entgegengesetzte Fahrtrichtung gekehrt, so dass beim Testfahrzeug die beabsichtigte Warnmeldung bei laufendem Verkehr erfolgen kann. Außerdem werden bei den Rundfahrten viele weitere Funktionen präsentiert, bei denen die Kommunikation zwischen den Fahrzeugen demonstriert wird.

Auch auf dem Veranstaltungsgelände, dem Kretzschmarplatz, wird es einiges zu sehen geben. So wird Prof. Dr.- Ing. Horst Wieker im Projektbüro in der Brauerstraße 5 (neben der Post), das allen beteiligten Unternehmen und Organisationen zu Forschungszwecken zur Verfügung steht, Vorträge zu dem Testfeld und den Forschungen in Merzig halten. Der Bereich Fahrzeugtechnik wird moderne Emissionsmesssysteme, alternative Antriebe und Informationen zu Zugangssystemen für Fahrzeuge zeigen. Zudem wird die htw saar mit einem Stand vertreten sein, der über die einzelnen Studiengänge der Hochschule informiert.

Auch das Saarland-Marketing beteiligt sich mit einem eigenen Stand. Die Werbeplattform des Landes nutzt die Gelegenheit, um für die Vorzüge des Saarlandes bei angehenden Fachkräften zu werben.

Diese ideale Werbeplattform möchte sich auch die Kreisstadt Merzig zunutze machen und insbesondere für die touristischen Sehenswürdigkeiten der Region werben.

Abgerundet wird der Informationstag durch Merziger Auto- und Fahrradhändler, die auf dem Rathausinnenhof u.a. Modelle der Hybrid- und E-Mobilität präsentieren. Zu den Ausstellern gehören: Autohaus Gebr. Barth, Autohaus Enzweiler, Autohaus Wirz GmbH sowie Autohaus Heisel GmbH.

Ein besonderes Highlight ist hier der „Mirai“, neben einigen Hybridmodellen präsentiert von Heisel am Kreisel. Eine Wasserstoff-Limousine, die keine „Zukunftsvision“ mehr ist.

Eine breite Auswahl an Elektrofahrrädern wird von den Firmen Radsporthaus Boos und Werners Fahrrad Center präsentiert.

Ebenso schließen sich auch die Merziger Kaufleute dem Tag des offenen Testfeldes an und halten ihre Geschäfte in der Fußgängerzone länger geöffnet.

Bürgermeister Marcus Hoffeld lädt alle Merziger Bürger und auswärtigen Gäste zu dieser Veranstaltung, die bis 17.00 Uhr dauern wird, recht herzlich ein: „Ich wünsche dem Tag des offenen Testfelds bei hoffentlich schönem Wetter einen angenehmen Verlauf und allen Besuchern viele interessante Eindrücke und ein paar tolle Stunden in Merzig.“

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image