19. Merziger Tierparkfest lockte Groß und Klein auf das Festgelände

Dienstag, 16 Mai 2017

Das 19. Merziger Tierparkfest konnte auch in diesem Jahr bei trockenem Wetter eröffnet werden. Hierzu begrüßte der 1. Vorsitzende des Fördervereins Merziger Tierpark, Uli Soumann, die zahlreichen Gäste auf der Bühne des Tierparkfestes. Neben Bürgermeister Marcus Hoffeld war auch der Schirmherr des Tierparkfestes, Wolfgang Fritz, Vorstandsmitglied der Sparkasse Merzig-Wadern, anwesend.
Auch der Vertreter der Landrätin, Kreisbeigeordneter Frank Wagner, der Ortsvorsteher von Merzig, Manfred Klein, Landtagsabgeordnete Martina Holzner, die Viezprinzessin Isabell sowie der ehemalige Vorsitzende des Fördervereins Merziger Tierpark, Heiner Peifer, waren gekommen, um die Eröffnung des 19. Tierparkfestes zu feiern.

Schirmherr Wolfgang Fritz machte deutlich, dass er stolz sei bei diesem Traditionsfest die Schirmherrschaft zu übernehmen. Er habe eine enge persönliche Bindung zum Merziger Tierpark, da er in seiner Jugend in der Nähe des Tierparks gewohnt habe und den Park unzählige Male besucht hat. Er bedankte sich beim Förderverein Merziger Tierpark für die geleistete Arbeit im Rahmen dieses großartigen Festes.

Der 1. Vorsitzende Uli Soumann bedankte sich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass das Tierparkfest überhaupt stattfinden kann. Sein besonderer Dank ging an alle Sponsoren: das Team des Fördervereins, die KiTa St. Josef, die Dorfgemeinschaft Mechern und an die Jugendfeuerwehr Merzig, unter der Leitung des Stadtjugendbetreuers Markus Tritz.

Bürgermeister Marcus Hoffeld machte deutlich, dass der Tierpark die volle Unterstützung der Kreisstadt Merzig habe. Es sei schließlich nicht selbstverständlich, dass eine Stadt solch ein Kleinod zu seinem Besitz zählen dürfe. Hier seien tolle und engagierte Menschen am Werk und lobte dabei besonders das Team um die Tierpflegerin Daniela Becker-Kirsch. „Sie leisten hier das ganz Jahr tolle Arbeit“, so der Bürgermeister weiter. Ortsvorsteher Manfred Klein bezeichnete den Tierpark als festen Bestandteil der Kreisstadt Merzig als Naherholungsgebiet. Der Tierpark sei mit viel Liebe neu gestaltet worden und überaus familiengerecht. Tierpflegerin Daniel Becker-Kirsch erklärte den Gästen des Tierparkfests die neue Ausrichtung des Tierparks: So werde der Park in Zukunft vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen aufnehmen, u.a. Thüringer Waldziegen, Sundheimer Hühner, Rinder, Kaninchen und Puten. Der Park erhalte dadurch die Auszeichnung zum „Arche-Park“ und stehe damit auf einer Stufe mit großen Tierparks in Deutschland, wie die „Wilhelma“ in Stuttgart. „Die Alpakas werden in Merzig bleiben, die Nandus werden abgegeben“, so Tierpflegerin Becker-Kirsch.

Als Höhepunkt der offiziellen Eröffnung des Tierparkfestes waren noch zwei besondere Ehrungen vorgesehen: So erhielten der ehemalige 1. Vorsitzende Heiner Peifer für sein 9-jähriges Wirken an der Spitze des Fördervereins sowie der ehemalige 2. Vorsitzende Manfred Klein die Ernennung zum Ehrenmitglied im Förderverein Merziger Tierpark.

Nach dem offiziellen Teil ging es dann gleich weiter mit dem Programm rund um das Merziger Tierparkfest. Die Moderation haben Jan Lüghausen und Torsten Nixdorf von Radio Saarschleifenland übernommen. Sie sorgten sogleich für die richtige Stimmung unter den in diesem Jahr überaus zahlreichen Gästen. Nachdem am Vormittag das Tierparkfest mit der Eröffnung des Merziger Kindersommers durch den Zauberer Herz-König startete, gab es anschließend Auftritte der Modern Music Scholl mit den Kling Klong Kids und weiteren Schülerauftritten. Die Kinder wurden in den Streichelzoo und an den Bienenlehrstand eingeladen und zu einer Tierpark-Ralley animiert. Zudem begeisterte die Tanzschule La Danse mit Hipp-Hopp die Gäste und für Livemusik sorgte am Abend die Band DREIKLANG.

Auch am Sonntag war das Tierparkfest ein Besuchermagnet, da ein breites familienfreundliches Programm geboten wurde. Zum Frühschoppen spielte die Bigband des Stefansberggymnasiums, es gab wieder Streichelzoo für die Kleinen, Tierpark-Ralley und Bienenlehrstand sowie Ponyreiten und eine Riesentombola. Am frühen Nachmittag sorgte Nachwuchssängerin Elisa Rehlinger für Stimmung auf dem Festplatz der Fa. Deutschbauer, eine Modenschau für Reitsport war im Programm und die Kinderzaubershow mit Tommy Leidinger von der Villa Fuchs.
Auch die Merziger Welpenschule mit Mathilde Lehmann war wieder ein gern gesehener Gast auf dem Fest. Am Abend gab es wieder Livemusik mit Frank Diwersy. Dies sorgte für einen stimmungsvollen Ausklang des Tierparkfestes, das in diesem Jahr einen überaus erfolgreichen Fortgang fand. Die Organisatoren zeigten sich hoch zufrieden und hatten allen Grund für freudige Gesichter. Für das leibliche Wohl sorgte die Kita St. Josef und die Dorfgemeinschaft Mechern. Diese ließen mit ihren Angeboten keine Wünsche der Tierparkfestbesucher offen. Zwei Festtage mit vielen Besuchern und zahlreichen Gästen, die viel Geld in die Kassen des Fördervereins brachten, lassen die Organisatoren positiv die neuen Aufgaben rund um den Merziger Tierpark anpacken.

  • Wetter in Merzig

  • ° 00:00
Image